Forum zu QM und Zukunft der Physiotherapie,
Physiotherapie Homepage
zur www.physioweb.de Homepage
/physioforum

Diskussionsforen

zum Hilfsmittelshop desicare.de
Impressum  |  Presse  |  Wissen  |  Foren  |  Newsletter  |  Service  |  mein Physioweb
Schnellsuche in Rubrik Hilfe zur Suchfunktion
User / Passwort
angemeldet bleiben? KLICK
NeuanmeldungPasswort vergessen ?
Boards
Themen
Physio-allg.
Wissen/QM
Schülerforum
Ortho/Trauma
Neuro/Kinder
Alternativ-Th.



E-Mail an webmaster physioweb.de
Datum:
09.12.2022
2 Uhr 55

 

 

 

 


User-Board
Visitenkarte User-online Freunde Nachrichten Suche

Physioforum Zukunft, das Physiotherapieforum zu
wissenschaftl. Arbeiten und Qualitätsmanagement

wechseln Sie bei Bedarf links in ein anderes Themenforum oder wählen Sie alle Foren!
Suche nach:
alphabetische Suche:
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z

Lesen Sie hier Beiträge zum Thema
"QM Entwicklung neuer Therapieangebote (max. 12)"

Eine Antwortmöglichkeit finden Sie am Seitenende

Beitrag "QM Entwicklung neuer Therapieangebote" lesen  
Nachricht von:
[ A. Morgret ]  
Betreff: QM Entwicklung neuer Therapieangebote
geschrieben am: 25.09.2003 20:35
Nachricht:

Nachdem in der letzten Ausgabe der Kundenpfad näher betrachtet wurde,
stellt sich die Frage, wie neue Kunden gewonnen werden. Dazu müssen Therapieangebote entwickelt und auf ihre Anwendbarkeit überprüft werden. Eine Hilfestellung bietet der Abschnitt 7.3 Entwicklung der DIN EN ISO 9001:2000, der im folgenden näher beleuchtet wird.

Das Ziel der Entwicklung neuer Therapieangebote und Leistungen besteht
darin, zum einen die Bedürfnisse und Forderungen der Kunden zu erfüllen

(5.2 Kundenorientierung) und zum anderen dem Unternehmen
eine wirtschaftliche Sicherheit zu gewährleisten.

Die Norm regelt die Festlegung und Bewertung der einzelnen
Entwicklungsphasen sowie die Regelung von Verantwortungen und Befugnisse für die Entwicklung.

Eine strukturierte Vorgehensweise ist notwendig, um

- Schwachstellen vor der Umsetzung zu erkennen, zu bewerten und zu beheben
-Festzustellen, ob Ihre Vorstellungen und Vorgaben mit den zu erwartenden Ergebnissen übereinstimmen.

Der erste Schritt besteht in der Ermittlung und Bewertung der Forderungen Ihrer Patienten, Kunden und sonstige interessierter Parteien (z. B. Ärzte). Führen Sie beispielsweise eine Patientenbefragung in Ihrer Einrichtung durch und stellen fest, dass 10% Ihrer Patienten Interesse an einer Präventionsgruppe Arthrose haben, bildet dieses Ergebnis die Basis zur Einführung einer Arthrosegruppe.

Der nächste Schritt liegt in der Ermittlung gesetzlicher und behördlicher Anforderungen. Streben Sie z.B. die Kostenübernahme durch eine gesetzliche oder private Krankenkasse an, ist es notwendig, die Voraussetzungen und Forderungen der Krankenkassen zu ermitteln.

Nun folgt die Festlegung Ihres Angebotes:

- Bestimmen der Zielgruppe
- Festlegung der Teilnehmerzahl
- Zeitintervall (Starttermin, wie oft soll die Gruppe stattfinden?)
- Ermittlung von Ressourcen, (Gruppenraum, benötigtes Material, Heizkosten, Stromkosten, Werbungskosten, Therapeut, Qualifikation des Therapeuten, ggf. Fortbildungskosten)
- Preiskalkulation

Diese Entwicklungseingaben liefern das Ergebnis, ob Ihre Vorstellungen und Vorgaben auch tatsächlich realisierbar sind. Ist Ihr Konzept erfolgsversprechend, können im nächsten Schritt mögliche Probleme und Schwierigkeiten im Rahmen einer Teamsitzung bzw. mit den zuständigen Mitarbeitern besprochen und bewertet werden. Notwendige Verbesserungsmaßnahmen werden eingeleitet.

Zur Umsetzung stellt dann die Geschäftleitung die erforderlichen
Ressourcen bereit.

Nach Abschluss einer z.B. 10stündigen Arthrosegruppe findet erneut eine Bewertung (Kundenbefragung, -gespräch) statt. Die Ergebnisse helfen Ihnen, das neu entwickelte Angebot zu optimieren und dauerhaft zu festigen.

Ihr Patient ist zu einem zufriedenen Kunden geworden!

mein Beitrag / Antwort im Forum:
Bitte loggen Sie sich einmalig als User ein ! oder melden sich HIER neu an
User:
Passwort:

Physioforum Wissen

Betreff:
Nachricht:

 

zurückzurück

 



Desimed GmbH & CO. KG

Datei aktualisiert am: 25.07.10