Mittagsschlaf wirkt günstig auf Langzeit-Blutdruckwerte
Physiotherapie Homepage
zur www.physioweb.de Homepage
/ info

News und Informationen

zu desicare.de Info und Shop
Impressum  |  Presse  |  Wissen  |  Foren  |  Newsletter  |  Service  |  mein Physioweb
Schnellsuche in Rubrik Hilfe zur Suchfunktion
User / Passwort
angemeldet bleiben? KLICK
NeuanmeldungPasswort vergessen ?
Boards
Themen
Physio-allg.
Wissen/QM
Schülerforum
Ortho/Trauma
Neuro/Kinder
Alternativ-Th.



E-Mail an webmaster physioweb.de
Datum:
12.12.2018
8 Uhr 9

 

 

 

 


Mittagsschlaf wirkt günstig auf Langzeit-Blutdruckwerte

bearbeitet von unserem(r) Redakteur(in) Roland Bruzek

29.12.15




aus: Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung
Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V.,
Prof. Dr. Eckart Fleck, 30.08.2015

Neue Studie: Mittagsschlaf wirkt günstig auf Langzeit-Blutdruckwerte

Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft  für Kardiologie zum
Europäischen Kardiologiekongress (ESC) 2015 in London

London, 30. August 2015 – Wer sich einen Mittagsschlaf gönnt, hat
günstigere Blutdruck- und Pulswerte. Das berichtet die Deutsche
Gesellschaft für Kardiologie (DGK) anlässlich des Kongres-ses der
Europäischen Kardiologischen Gesellschaft (ESC) in London.
Für die Studie untersuchte ein griechisches Forscherteam vom Asclepion
Voulas Krankenhaus in Athen 386 Bluthochdruck-Patienten. Erhoben wurden
bei ihnen untere anderem die Dauer des Mit-tagsschlafes in Minuten,  der
Blutdruckwert bei einmaliger Messung und bei kontinuierlichem 24-Stunden
Blutdruckmonitoring, die Pulswellenhöhe und Lebensstilfaktoren.

Bluthochdruck-Patienten, die sich eine Siesta gönnten, hatten einen um
fünf Prozent (6mmHg) niedrigeren mittleren 24-Stunden-Blutdruckwert als
die Kontrollgruppe. Der durchschnittliche systolische Blutdruckwert
tagsüber war um vier Prozent (5 mmHg) niedriger, in der Nacht sogar um
sechs Pro-zent (7 mmHg). „Dies ist schon angesichts der Tatsache
beträchtlich, als bereits eine Senkung des systolischen Blutdrucks um 2
mmHg das Risiko eines kardiovaskulären Ereignisses um zehn Pro-zent
reduzieren kann“, so Studienautor Dr. Manolis Kallistratos.

Je länger der Schlaf, desto besser ist der Effekt, berichteten die
griechischen Forscher. Wer zu Mit-tag 60 Minuten schläft, hatte einen um
vier Prozent niedrigeren mittleren systolischen 24-Stunden-Blutdruckwert
und einen um zwei Prozent stärkeren Blutdruckabfall bei Nacht als
Personen, die kei-ne Siesta halten.

Quelle: ESC 2015 Abstract Association of mid-day naps occurrence and
duration with bp levels in hyperten-sive patients. a prospective
observational study; M.S. Kallistratos, L.E. Poulimenos, A. Karamanou, N.
Kouremenos, A. Koukouzeli, S. Vrakas, E.F. Chamodraka, K. Tsoukanas, A.
Martineos, A.J. Manolis

Informationen:
Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
Pressesprecher: Prof. Dr. Eckart Fleck (Berlin)
Hauptstadtbüro der DGK: Leonie Nawrocki, Tel.: 030 206 444 82
Pressestelle: Kerstin Krug, Düsseldorf, Tel.: 0211 600692-43
presse@dgk.org
B&K – Bettschart&Kofler Kommunikationsberatung, Dr. Birgit Kofler,
Berlin/Wien, Tel.: +49-172-7949286; +43-676-6368930; +43-1-31943780;
kofler@bkkommunikation.com

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung
e.V. (DGK) mit Sitz in Düsseldorf ist eine wissenschaftlich medizinische
Fachgesellschaft mit über 9.000 Mitgliedern. Ihr Ziel ist die Förderung
der Wissenschaft auf dem Gebiet der kardiovaskulären Erkrankungen, die
Ausrichtung von Tagungen und die Aus-, Weiter- und Fortbildung ihrer
Mitglieder. 1927 in Bad Nau-heim gegründet, ist die DGK die älteste und
größte kardiologische Gesellschaft in Europa. Weitere Informationen unter
www.dgk.org.

 

Weitere Informationen finden Sie unter
http://dgk.org/presse
http://dgk.org

 

Quelle: Pressemitteilung erhalten Sie unter:
http://idw-online.de/de/news636623


Weitere Beiträge zum Thema:

Krafttraining senkt Bluthochdruck
Forscher der Univ. Zürich finden ein Bluthochdruck regulierendes Protein
Bluthochdruck macht Jugendliche relaxed
Blutdruckmessung am Handgelenk
Blutdruckkontrolle im Winter - besonders wichtig
Volkskrankheit Bluthochdruck: Was hilft?
Tipps gegen hohen Blutdruck
Ist Entzündung Ursache für Bluthochdruck ?

zurück zur Listezurück zur Liste


meine Meinung / Beitrag zu diesem Thema:
Sie können Beiträge nur als angemeldeter User schreiben.
Neuuser bitte HIER anmelden


| Berufsverbände dt | Berufsverbände and. | Physiotherapieforum  | Facharbeiten | Fachhochschulen | Fortbildung | Datenschutz | Impressum | Kleinanzeigen | Kongressveranstalter | News | Newsletter | Partner | Presse | Physiotherapie-Portal | Schulen | Selbsthilfe | Stellenbörse/Jobs | User |



Therapiemethoden und Krankheitsbilder Newsliste


Jetzt bookmarken:
Google-Bookmark   Bookmark-Facebook   Bookmark-StudiVZ   Xing-Bookmark

 

Neue Leitlinien zu Spezifischem Kreuzschmerz erschienen 06.02.2018
Neue Leitlinien zu Spezifischem Kreuzschmerz erschienen
Omega3 Fettsäuren halten Immunsystem fit und regulieren Entzündungen 10.01.2018
Omega3 Fettsäuren halten Immunsystem fit und regulieren Entzündungen
Sport ist gut fürs Herz, Bluthochdruck schlecht 11.12.2017
Sport ist gut fürs Herz, Bluthochdruck schlecht
Vitaminversorgung im Alter 07.12.2017
Vitaminversorgung im Alter
Schlaganfall, wieder Laufen mit Hirnschrittmacher 27.11.2017
Schlaganfall, wieder Laufen mit Hirnschrittmacher
zufriedener mit neuem Kniegelenk 16.11.2017
zufriedener mit neuem Kniegelenk
Fachbücher zum Thema
Rainer Klinke; Hans-Christian Pape; Armin Kurtz
Physiologie

Bestellinfos
Christopher Thiele
Mensch Körper XXL pocket (3er Band im Schuber)

Bestellinfos
Frederic H. Martini; Michael J. Timmons; Robert B. Tallitsch
Anatomie

Bestellinfos
Jürgen Scholze
Hypertonie

Bestellinfos
Günter Steurer; Karin Gruber
Herz

Bestellinfos
Ralf Hofmann; Angelika F Dlouhy
Unser Blut - Spiegelbild des Lebens

Bestellinfos


Produkte suchen