Online-Coaching für Senioren hilft
Physiotherapie Homepage
zur www.physioweb.de Homepage
/ info

News und Informationen

zu desicare.de Info und Shop
Impressum  |  Presse  |  Wissen  |  Foren  |  Newsletter  |  Service  |  mein Physioweb
Schnellsuche in Rubrik Hilfe zur Suchfunktion
User / Passwort
angemeldet bleiben? KLICK
NeuanmeldungPasswort vergessen ?
Boards
Themen
Physio-allg.
Wissen/QM
Schülerforum
Ortho/Trauma
Neuro/Kinder
Alternativ-Th.



E-Mail an webmaster physioweb.de
Datum:
12.12.2018
9 Uhr 18

 

 

 

 


Online-Coaching für Senioren hilft

bearbeitet von unserem(r) Redakteur(in) Roland Bruzek

09.12.15




Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung
Jacobs University Bremen gGmbH, Kristina Logemann, 09.12.2015

Gesundheit für Ältere: Online-Coaching hilft

Viele Gesundheitsdienstleister und Krankenkassen bieten ihren Mitgliedern
zunehmend Gesundheits-Schulungen per Internet an. Verstärkt rücken dabei
auch ältere Menschen in den Fokus. Erstmals hat ein Team von Forschern der
Jacobs University aus Bremen ein solches Angebot wissenschaftlich
evaluiert. Das Ergebnis ist eindeutig. „Bei den Teilnehmern zeigen sich
deutlich positive Effekte“, sagt Sonia Lippke, Professorin für
Gesundheitspsychologie an der internationalen Universität.

Manche Ältere sind bewegungseingeschränkt oder leben isoliert auf dem
Land. Andere scheuen den Weg zum Arzt, obwohl sie unter gesundheitlichen
Beeinträchtigungen wie etwa Diabetes oder Rheuma leiden und sich gesünder
ernähren oder mehr bewegen müssten. Für diese Menschen insbesondere der
Altersgruppe 50+ hat Dr. Jürgen Theissing, Gründer und Inhaber von
liveonline coaching, Gesundheits-Kurse für Gruppen entwickelt, deren
Mitglieder nur per Computer zusammenkommen.

Um an diesen Seminaren teilnehmen zu können, braucht es einen Internet-
Anschluss, Computer, Tablet oder auch Smartphone. Der Moderator, ein
zertifizierter Diplom-Psychologe oder Psychotherapeut, leitet die Seminare
an, die Teilnehmer tauschen sich mit dem Seminarleiter und untereinander
aus. Sie motivieren sich gegenseitig, zum Beispiel mehr Bewegung in ihren
Alltag zu bringen, etwa indem sie die Treppe statt den Fahrstuhl nutzen
oder eine Station früher aus dem Bus aussteigen.

„Es geht dabei um Lebensstilintervention. Das Innovative an diesem Projekt
ist die Ausrichtung auf die Zielgruppe 50+“, sagt Prof. Sonia Lippke. Die
Wirkung der Schulungen hat das Forscherteam mit Hilfe einer Online-
Befragung ermittelt. „Wir haben eine Verbesserung der Gesundheit und des
Wohlbefindens feststellen können“, so die Gesundheitspsychologin.

Die Evaluierung des interaktiven Angebots ist Teil des EU-
Forschungsprojektes IROHLA. Die Abkürzung steht für „Intervention Research
on Health Literacy among the Ageing Population“ (Interventionsforschung
zur Gesundheitskompetenz in der alternden Bevölkerung). An dem mit 2,9
Millionen Euro geförderten Projekt, das in diesen Tagen nach dreijähriger
Laufzeit endet, waren 23 Kooperationspartner beteiligt. Im Mittelpunkt
standen die Erforschung von Möglichkeiten zur Stärkung der
Gesundheitskompetenz bei älteren Menschen und die Sicherung ihrer sozialen
Teilhabe sowie Empfehlungen für Politik und Gesetzgebung.

Um diese Themen drehte sich auch ein weiteres Projekt der Jacobs
University: In Kooperation mit dem University Medical Center Groningen
(Niederlande) wurden Fotostories für die Kommunikation älterer Patienten
mit dem Arzt entwickelt und kürzlich an mehr als 100 Personen getestet –
so genannte Foto-Novelas. Diese „Foto-Geschichten“ dienen als Alternative
oder Ergänzung zu den herkömmlichen Patienteninformationen. „Viele ältere
Menschen verstehen die Informationen nicht, die ihnen der Arzt gibt. Sie
trauen sich aber auch nicht nachzufragen. Da kann so eine spielerische Art
helfen“, sagt Sonia Lippke. Im Rahmen von IROHLA wurde dies mit Bremer
Bürgern untersucht. „Weitere Ergebnisse aus den Niederlanden werden für
Anfang kommenden Jahres  erwartet, so dass wir dann auch zwischen den
Ländern vergleichen können“, so Lippke.

Fragen beantwortet:
Prof. Dr. Sonia Lippke | Professorin für Gesundheitspsychologie
| Tel.: +49 421 200-4730

Weitere Informationen unter:
gesundheitsforderung/forschungsprojekte/irohla-d/>

Über die Jacobs University:
Die Jacobs University ist eine private, unabhängige, englischsprachige
Universität in Bremen. Hier studieren junge Menschen aus der ganzen Welt
in Bachelor-, Master- und PhD-Programmen. Internationalität und
Transdisziplinarität sind die besonderen Kennzeichen der Jacobs
University: Forschung und Lehre folgen nicht einem einzigen Lösungsweg,
sondern sie gehen Fragestellungen aus der Perspektive verschiedener
Disziplinen nach. Dieses Prinzip macht Jacobs University Absolventen zu
begehrten Nachwuchskräften, die erfolgreich internationale Karrierewege
einschlagen.

Quelle: Pressemitteilung:

 

http://idw-online.de/de/news643052

 


zurück zur Listezurück zur Liste


meine Meinung / Beitrag zu diesem Thema:
Sie können Beiträge nur als angemeldeter User schreiben.
Neuuser bitte HIER anmelden


| Berufsverbände dt | Berufsverbände and. | Physiotherapieforum  | Facharbeiten | Fachhochschulen | Fortbildung | Datenschutz | Impressum | Kleinanzeigen | Kongressveranstalter | News | Newsletter | Partner | Presse | Physiotherapie-Portal | Schulen | Selbsthilfe | Stellenbörse/Jobs | User |



Therapiemethoden und Krankheitsbilder Newsliste


Jetzt bookmarken:
Google-Bookmark   Bookmark-Facebook   Bookmark-StudiVZ   Xing-Bookmark

 

Neue Leitlinien zu Spezifischem Kreuzschmerz erschienen 06.02.2018
Neue Leitlinien zu Spezifischem Kreuzschmerz erschienen
Omega3 Fettsäuren halten Immunsystem fit und regulieren Entzündungen 10.01.2018
Omega3 Fettsäuren halten Immunsystem fit und regulieren Entzündungen
Sport ist gut fürs Herz, Bluthochdruck schlecht 11.12.2017
Sport ist gut fürs Herz, Bluthochdruck schlecht
Vitaminversorgung im Alter 07.12.2017
Vitaminversorgung im Alter
Schlaganfall, wieder Laufen mit Hirnschrittmacher 27.11.2017
Schlaganfall, wieder Laufen mit Hirnschrittmacher
zufriedener mit neuem Kniegelenk 16.11.2017
zufriedener mit neuem Kniegelenk
Fachbücher zum Thema
Martin Wehling; Heinrich Burkhardt
Arzneitherapie für Ältere

Bestellinfos
Josef Hummelsberger; Qi Lu Guang
Diabetesbehandlung mit chinesischer Medizin

Bestellinfos
Christina Ding-Greiner; Andreas Kruse
Betreuung und Pflege geistig behinderter und chronisch psychisch kranker Menschen im Alter

Bestellinfos
Dorothe Wulf
Angewandte Physiologie

Bestellinfos
Thomas Jahn
Bewegungsstörungen bei psychischen Erkrankungen

Bestellinfos
Albrecht von Blanckenburg
Musiktherapie mit Senioren

Bestellinfos





Produkte suchen